Sonntag, 20. Dezember 2015

Geschenk-Torte


für eine 18 cm Form

Zutaten
18 cm Wunderkuchen (Rezept auf 3 Eier runterrechnen)
1/2 Portion Französische Buttercreme
5-6 EL Erdbeer-Minz-Marmelade
200 g rote Blütenpaste (oder Modellierfondant)
100 g roter Fondant
400 g weißer Fondant

Zubereitung
Aus der roten Blütenpaste formt ihr die Schleife, am Besten zwei Wochen vorher, damit sie gut durchtrocknen kann.

Dazu knetet ihr euch die Blütenpaste gut durch, rollt sie auf Bäckerstärke nicht zu dünn aus und schneidet 2 cm x 10 cm große Streifen heraus. Damit die Schleife schön voluminös wird, solltet ihr mindestens 20 Streifen vorbereiten. Ein Ende der Streifen bepinselt ihr mit etwas Wasser, klappt die andere Seite hinüber und drückt sie zusammen, sodass eine Schlaufe ensteht. Dann schneidet ihr die beiden Ecken ab, sodass ihr ein spitzes Ende erhaltet. Zum Trocken stellt ihr sie am Besten seitlich auf ein Stück Frischhaltefolie. Achtet darauf, dass der Ort zum Trocknen möglichst kühl ist und eine geringe Luftfeuchtigkeit hat, da sie sonst nicht hart werden. Das solltet ihr so 2-3 Tage stehen lassen, bis die Schlaufen komplett ausgehärtet sind.

Die einzelnen Schlaufen müsst ihr nach der Trockenzeit nun kreisförmig anordnen und mit etwas Zuckerkleber befestigen. Dazu habe ich einen 4 cm Kreis aus roter Blütenpaste ausgestanzt, der als Basis für die Schleife dient, worauf die Schlaufen mit dem Kleber befestigt werden können. Dann "stapelt" ihr die Schlaufen immer versetzt, klebt sie gut in der Mitte fest, bis eine vulominöse Schleife entstanden ist. Klebt auch die Stellen zusammen, wo die einzelnen Schlaufen sich berühren. Wenn ihr mit der Schleife zu frieden seid, legt ihr sie auf ein Stück Frischhaltefolie und lasst sie einige Tage durchtrocknen. Danach solltet ihr sie ohne Probleme anheben und am Ende auf die Torte setzen können.

Der Kuchen und die Buttercreme sind sehr lange haltbar. Diese könnt ihr gut 2-3 Tage vorbereiten, bevor ihr die Torte zusammensetzt. Packt den Kuche nur gut luftdicht ein, sobald er abgekühlt ist, und lagert ihn dann im Kühlschrank, genauso die Buttercreme.


Einen Tag bevor ihr die Torte eindecken möchtet, füllt und streicht ihr sie mit der zimmerwarmen Buttercreme. Diese sollte dazu Zimmertemperatur haben.
Schneidet 3-4 Tortenböden aus dem Wunderkuchen und bestreicht sie dünn mit der Marmelade. Beim Füllen der Torte achtet bitte darauf, dass ihr insgesamt nicht mehr als die Hälfte der Buttercreme dafür nehmt, weil ihr den Rest zum glatt Einstreichen benötigt.
Zum Einstreichen nehmt ihr zunächst recht wenig Creme, weil die erste Schicht nur die Krümel binden soll. Die Torte stellt ihr dann für 1-2 Stunden in den Kühlschrank, bis sie schön fest geworden ist. Dann nehmt ihr die restliche Buttercreme und streicht die Torte damit glatt.
Diese muss nun über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag könnt ihr die Torte eindecken. Dazu knetet ihr euch den weißen Fondant gut durch, rollt ihn auf Bäckerstärke aus und legt ihn auf die Torte. Dann streicht ihr ihn glatt und schneidet den Rest vorsichtig ab, sodass ein schöner Rand entsteht.
Nun nehmt ihr den roten Fondant und schneidet daraus 2 etwa 35 cm x 2 cm Streifen aus, die ihr dann + -förmig auf der Torte mit etwas Wasser oder Zuckerkleber aufklebt. Zum Schluss befestigt ihr die ausgetrocknete Schleife mit dem Kleber auf der Torte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen